Innovative, kamerageführte
Roboter-Systeme
für die flexible Teilezuführung in
2D und 3D.
AKTUELLES

April 2017, Das neue Konzept von rbc robotics: Modularität im Fokus

WERKSTÜCKE. WERKSMASCHINE. WERKSHALLE.

Das sind die neuen Anforderungen an eine flexible Automation!

Hoher Preisdruck, kurze Produktlebenszyklen, Marktschwankungen und steigende Variantenvielfalt prägen das Konsumentenverhalten enorm. Das stellt auch die Automobilzulieferer vor neue Herausforderungen und vor allem in Zugzwang, dynamisch zu reagieren und sich an Anwender-bedürfnisse anzupassen. Die wachsenden Ansprüche von Konsumenten an die Personalisierbarkeit von Produkten sind nicht neu; deshalb legt die Automotivebranche seit Jahren immer mehr Wert darauf, diese Fertigungsprozesse zu automatisieren. Dass dabei insbesondere bei der Herstellung von solchen personalisierbaren Endprodukten nach höchster Flexibilität und Modularität verlangt wird, wundert dabei kaum jemanden. Aus diesem Grund fertigt das Unternehmen rbc robotics® Lösungen nach Maß.

MODULARITÄT IM FOKUS
„Trotz steigender Komplexität der Anlagen bei unseren Kunden, ist die zu lösende Aufgabe im Kern nach wie vor dieselbe: ZUFÜHREN. BE-&ENTLADEN. ABTRANSPORTIEREN.“, erläutert Frank Götz, Geschäftsführer bei rbc robotics®. „Wichtig ist vor allem, dass das Funktionsspektrum innerhalb eines Produktionsprozesses erweiterbar ist, sodass auch in Zukunft kurzfristig auf die sich verändernden Rahmenbedingungen unserer Kunden reagiert werden kann.“

STANDARD WIRD SONDER
Flexible Automation, die sich beliebig an jeden Kundenwunsch und jedes Bauteil anpassen lässt: das ist das Stichwort. Das neue FXautomation Konzept von rbc robotics® bietet so, mithilfe von einzigartigen Sonderanlagen automatisch mehr Wert.
Unabhängig davon, um welchen Werkzeugmaschinentyp oder um welche Komponente es sich handelt – mithilfe von profunden Erfahrungswerten für schlüsselfertige Komplettlösungen garantiert FXautomation einen kompatiblen Ansatz, der alle Systeme miteinander vernetzt. So entstehen ein einwandfreier Materialfluss, verbesserte Wettbewerbsfähigkeit und ein schneller ROI.


Das neue modulare Konzept von rbc robotics®.

Das optimierte Konzept sorgt somit für eine kompatible Modularität dank intelligenter Zuführtechnik, smarter Automation durch flexible Handhabungssysteme und wegweisende Software. Neben Standardmodulen bietet das Automationsspektrum von rbc robotics® auch Sondermodule. So werden aus Standardanlagen echte Unikate. „Insbesondere aufgrund der Verknüpfung von Standard- und Sondereinheiten sind unsere Applikationen keine Ware von der Stange, sondern ergeben speziell angefertigte Sonderkonstruktionen, die in einer wechselseitigen Zusammenarbeit mit unseren Kunden entstehen.“

RELAX. VISION. WORKS.
Ein Praxisbeispiel für einen Automobilzulieferer: Verkettung von 4 BAZs, einer Durchlauf-Waschanlage mit integrierter WT-Strecke und weiteren Systemmodulen durch zwei linear angeordnete Portalachsen. Besonderer Kundenwunsch war dabei, schnell auf Störfaktoren  reagieren zu können, damit die Produktion konstant läuft. „Das hat uns dazu bewegt, eine für den Kunden individuell angefertigte NOT-Strategie in das System zu implementieren“, so Frank Götz. Mithilfe der kompatiblen Verknüpfung von Standard- und Sondermodulen, die jederzeit erweiterbar ist, setzt rbc robotics® die Integration des FXautomation-Ansatzes erfolgreich um.



Kompatibilität in Höchstform für einen Automobilzulieferer: In dieser Anlage werden Standard- und Sondermodule im perfekten Einklang miteinander verknüpft.

Gemäß dem Motto Relax. Vision. Works. dürfen sich rbc robotics®-Kunden weiterhin zurücklehnen und entspannen; dank des außergewöhnlichen Spektrums an Kompetenzen im Team gelingt es, zielsicher Höchstleistungen abzuliefern.